Flug nach Bremen (BRE): Billige Flüge nach Bremen im kostenlosen Preisvergleich!

Bremen, die grüne Hansestadt zwischen Weser und Nordsee gilt seit langer Zeit als ein absoluter Geheimtipp für jede Reise durch Deutschland. Nicht nur für Touristen aus aller Welt, sondern auch uns Deutsche ist Bremen eine reizvolle und wundervolle Möglichkeit für eine gelungene Städtereise. Die weltweit bekannten Stadtmusikanten, das Rathaus, der St. Petri Dom oder das Schnoorviertel sind nur ein paar wenige Beispiele der unglaublichen Vielfalt an Kultur, die die Großstadt im Nordwesten Deutschlands zu bieten hat. Vielmehr ist es der ganze Flair, den Bremen auf ihre Besucher ausübt und jeden Touristen nach spätestens einem Tag in ihren Bann zieht. Tauchen Sie ein in ein großes Stück deutscher Kultur. SKYCHECK hat die besten Angebote für Sie im Angebot.


Günstige Direktflüge nach Bremen (BRE) im SKYCHECK.de Preisvergleich

Der Bremer Flughafen (BRE), der den Namenszusatz “City Airport Bremen” besitzt, wird seit einigen Jahren immer weiter ausgebaut und stellt ein wichtiges Drehkreuz der oberen Hälfte Deutschlands dar. Vor allem in den letzten Jahre zog der Bremer Flughafen (BRE) eine Vielzahl von Reisenden an, was vor allem mit der dortigen Anflugstelle der irischen Billigfluggesellschaft Ryanair zu hat. Da der Hamburger Flughafen, der direkte Konkurrent Bremens nur sehr wenige Ryanair-Flüge anbot, zog es die Menschen in das 100 Kilometer entfernte Bremen, von wo aus sie ihre Urlaubsreisen antraten. Der Bremer Flughafen besitzt sage und schreibe 5 Terminals. Das südlichste, das auch gleichzeitig die meisten Fluggastbrücken – fünf an der Zahl – beinhaltet, wurde von 1991 bis 1998 nach den Plänen des bekannten, deutschen Architekten Gert Schulze errichtet und verfügt über die Hauptterminals 1, 2 und 3. Von dort aus werden sämtliche Fluggesellschaften abgefertigt, mit der Ausnahme des Billigflieger Ryanair, die eine alte Frachthalle nördlich des Hauptgebäudes zum Terminal E ausbaute. Der Bremer Flughafen (BRE) hat in Bezug auf die Nähe zum eigentlichen Stadtzentrum die Nase vor anderen deutschen Flughäfen wie Hamburg, München, Berlin oder Frankfurt. Gerade ein Mal 3 Kilometer liegen zwischen dem Flughafen und dem Zentrum der Stadt. Der City Airport Bremen hat seinen Namen also vollkommen zu Recht erhalten. Dieser äußerst günstige Umstand macht die Einreise in die Hansestadt sehr einfach und bequem. Auch kann sich die Verkehrsanbindung sehen lassen. Der Bremer Flughafen (BRE) kann leicht von den Autobahnabschnitten A1, A27 oder der A281, die sich unmittelbar neben dem Flughafen befindet, erreicht werden. Doch auch die öffentlichen Verkehrsmittel machen die Reise vom Flughafen zum Stadtzentrum zu einem unkomplizierten Ereignis. Die Straßenbahnlinie 6 der BSAG (Bremer Straßenbahn AG) startet zu den Hauptverkehrszeiten alle sechs Minuten in Richtung des Stadtzentrums, wodurch eine äußerst schnelle Verbindung gewährleistet werden kann. Falls Sie einmal kein passendes Angebot für Bremen finden können, lohnt es sich, einen anderen Abflughafen auszuwählen. SKYCHECK ermittelt kostenlos und unabhängig eine Vielzahl von Angeboten in Echtzeit und zeigt Ihnen somit die aktuellsten und besten Billigflugangebote nach Bremen an.

Flüge von München (MUC) nach Bremen (BRE)

  • ab € 99
    München
    11:15
    Bremen
    12:25
    1:10 Std.
    Non-Stopp, LH2110
    Lufthansa
    Non-Stopp
    LH2110
    •  
  • ab € 131
    München
    18:10
    Bremen
    15:25
    21:15 Std.
    1 Stopp(s), U22556
    easyJet
    1 Stopp(s)
    U22556
    •  
  • ab € 132
    München
    07:40
    Bremen
    08:50
    1:10 Std.
    Non-Stopp, LH2108
    Lufthansa
    Non-Stopp
    LH2108
    • Gefunden am 29.06.2017 um 04:45 Uhr (vor 9 Std.). Reisedatum: 08.07.2017
  • ab € 132
    München
      8:00
    Bremen
      9:10
    1:10 Std.
    Non-Stopp, CL2120
    Lufthansa Cityline
    Non-Stopp
    CL2120
    •  
  • ab € 135
    München
    18:30
    Bremen
    19:40
    1:10 Std.
    Non-Stopp, LH2114
    Lufthansa
    Non-Stopp
    LH2114
    •  

Verbindungen, Reisezeit & Wissenswertes zur Flugstrecke (MUC – BRE)

Der Flug von München (MUC) nach Bremen (BRE) dauert in der Regel nur 1 Stunden und 10 Minuten. Jedoch sollte man durchaus berücksichtigen, dass die offizielle Flugzeit ebenfalls die Dauer vom Gate zur Startbahn und von der Landebahn zum Gate beinhaltet. Von daher ist man effektiv lediglich eine knappe Stunde in der Luft – erfahrungsgemäß sogar noch weniger. Bei günstigen Verhältnisse dauert der eigentliche Flug von München nach Bremen (BRE) also lediglich 45-50 Minuten. Bremen, die Heimatstadt der berühmten Stadtmuskanten, wird von einer Vielzahl von Airlines angeflogen. Der Großteil der Flugverbindungen wird jedoch von der deutschen Lufthansa und der niederländischen KLM durchgeführt. Die Flugstrecke München - Bremen ist stark frequentiert, weshalb Bremen sehr leicht und an vielen unterschiedlichen Zeiten erreicht werden kann. Der Bremer Flughafen, der den offiziellen Namen “City Airport Bremen” trägt, wird diesem auch voll und ganz gerecht. Nur wenige Flughäfen liegen derart nah am eigentlichen Kern der Stadt. Sage und schreibe 3 Kilometer trennen den Flughafen in Bremen (BRE) vom Stadtzentrum, was die Anreise äußerst einach gestaltet. Der Bremer Flughafen verfügt über fünf Terminals, die allesamt zur Abfertigung aller Fluggesellschaften genutzt werden. Lediglich der irische Billigflieger Ryanair startet vom speziell für die Airline ausgebauten Terminal E. Auch ist der City Airport Bremen gemäß der deutschen Verhältnisse äußerst gut an das Verkehrsnetz angeschlossen und kann dadurch ganz einfach erreicht werden. Die Autobahnabschnitte A1, A27 und A281 verbinden den Flughafen mit dem Straßennetz. Die A281 liegt direkt neben dem Airport (BRE). Auch der öffentliche Nahverkehr bindet den Flughafen an das Netz an. Die Straßenbahnlinie 6 der BSAG (Bremer Straßenbahn AG) fährt zu den Hauptverkehrszeiten im 6-Minuten-Takt in die Innenstadt. Natürlich fahren auch Busse vom Flughafen in die Stadt und zurück. Die Linie 52 fährt im 30-Minuten-Takt in Richtung der Innenstadt. Aber auch eine Fahrt mit dem Taxi ist problemlos möglich. Diese dauert vom Flughafen zum Zentrum der Stadt rund 15 Minuten und kostet zur Zeit circa 18€.

Flüge von Stuttgart (STR) nach Bremen (BRE)

  • ab € 69
    Stuttgart
    06:20
    Bremen
    07:25
    1:05 Std.
    Non-Stopp, 4U2030
    Germanwings
    Non-Stopp
    4U2030
    •  
  • ab € 118
    Stuttgart
      6:35
    Bremen
    10:15
    3:40 Std.
    1 Stopp(s), WX1409
    Cityjet
    1 Stopp(s)
    WX1409
    •  
  • ab € 119
    Stuttgart
    09:35
    Bremen
    12:25
    2:50 Std.
    1 Stopp(s), LH2145
    Lufthansa
    1 Stopp(s)
    LH2145
    •  
  • ab € 123
    Stuttgart
    10:50
    Bremen
    17:50
    7:00 Std.
    1 Stopp(s), WX1409
    Cityjet
    1 Stopp(s)
    WX1409
    •  
  • ab € 130
    Stuttgart
    20:40
    Bremen
    19:40
    23:00 Std.
    1 Stopp(s), LH2151
    Lufthansa
    1 Stopp(s)
    LH2151
    •  

Reisezeit, Verbindungen & Wissenswertes zur Flugstrecke (STR – BRE)

Die Flugverbindung von Stuttgart (STR) nach Bremen beträgt in der Regel nur 1 Stunde und 5 Minuten. Allerdings sollte man dabei berücksichtigen, dass die offiziell angegebene Flugzeit die Fahrt des Flugzeuges vom Gate zur Startbahn und von der Landebahn zum Gate beinhaltet. Wer schon ein Mal geflogen ist, der weiß, dass dieser Prozess gut und gerne eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen kann. Von daher ist die eigentliche Flugzeit deutlich kürzer als die angegebene Zeit. Ist der Flieger dann erst einmal in der Luft und hat man es sich im Sitz bequem gemacht, muss man sich schon bald wieder für den Landeanflug bereit machen. Von Stuttgart (STR) nach Bremen (BRE) ist das Flugzeug also rund 45-50 Minuten in der Luft. Das grüne Bremen, die Heimatstadt der weltweit bekannten Bremer Stadtmusikanten, von aus Stuttgart von drei maßgeblichen Fluggesellschaften angeflogen, darunter die Eurowings, die niederländische KLM und natürlich die deutsche Lufthansa. Da die Flugstrecke Stuttgart – Bremen relativ stark freuquentiert ist, wird die Hansestadt zu vielen unterschiedlichen Zeiten angeflogen, was das Reisen nach Bremen sehr einfach macht. Der Flughafen in Bremen, der auch den Namen “City Airport Bremen” trägt, wird dem Wort “City” voll und ganz gerecht. Es gibt nur wenige Flughäfen, die so nah am eigentlichen Zentrum einer Stadt liegen. Nur knapp 3,5 Kilometer liegen zwischen dem City Airport Bremen (BRE) und dem Kern der eigentlichen Stadt. Dies ist für die Anreise in Bremen von großem Vorteil. Saß man eben noch im Flugzeug, steht man im nächsten Moment bereits vor dem wunderschönen Rathaus. Der Flughafen von Bremen verfügt über fünf Terminals, von denen aus alle gängigen Fluggesellschaften abgefertigt werden. Lediglich der irische Billigflieger Ryanair operiert vom Terminal E. Die ehemalige Frachthalle wurde speziell für die Billigflug-Gesellschaft zum Terminal umgebaut. Der City Airport Bremen ist sehr gut an das Verkehrsnetz angeschlossen. Die Autobahnen A1, A27 und A281 verbinden den Flughafen (BRE) optimal mit der Stadt. Die Linie 6 der BSAG (Bremer Straßenbahn AG) fährt zur Hauptverkehrszeit im 6-Minuten-Takt zum Stadtzentrum.

Flüge von Frankfurt (FRA) nach Bremen (BRE)

  • ab € 129
    Frankfurt
      7:00
    Bremen
      7:55
    0:55 Std.
    Non-Stopp, CL350
    Lufthansa Cityline
    Non-Stopp
    CL350
    •  
  • ab € 130
    Frankfurt
    07:05
    Bremen
    08:00
    0:55 Std.
    Non-Stopp, LH350
    Lufthansa
    Non-Stopp
    LH350
    • Gefunden am 28.06.2017 um 11:00 Uhr (vor 27 Std.). Reisedatum: 19.07.2017
  • ab € 140
    Frankfurt
    17:10
    Bremen
    18:05
    0:55 Std.
    Non-Stopp, LH356
    Lufthansa
    Non-Stopp
    LH356
    • Gefunden am 28.06.2017 um 11:00 Uhr (vor 27 Std.). Reisedatum: 01.07.2017
  • ab € 148
    Frankfurt
    11:45
    Bremen
    09:40
    21:55 Std.
    1 Stopp(s), KL1766
    KLM
    1 Stopp(s)
    KL1766
    • Gefunden am 14.06.2017 um 16:30 Uhr. Reisedatum: 19.07.2017
  • ab € 151
    Frankfurt
    09:15
    Bremen
    10:10
    0:55 Std.
    Non-Stopp, LH352
    Lufthansa
    Non-Stopp
    LH352
    • Gefunden am 14.06.2017 um 16:30 Uhr. Reisedatum: 19.07.2017

Reisezeit, Verbindungen & Wissenswertes zur Flugstrecke (FRA – BRE)

Der Flug von Frankfurt (FRA) nach Bremen (BRE) dauert nur eine knappe Stunde. Jedoch sollte man bei der offiziell angegebenen Flugzeit berücksichtigen, dass diese die Fahrtzeit vom Gate zur Startbahn und von der Landebahn zum Gate beinhaltet; und wer schonmal geflogen ist, der weiß, dass dies eine gewisse Zeit in Anspruch nimmt. Die effektive Flugzeit beträgt also sogar weniger als eine Stunde. Ist das Flugzeug erst einmal in der Luft, setzt der Kapitän nach rund 35-40 Minuten bereits zum Landeanflug an. Das wunderschöne Bremen, die Heimat der bekannten Stadtmusikanten, kann von Frankfurt aus also ganz leicht und schnell erreicht werden. Die niederländische KLM und die deutsche Lufthansa bilden zusammen die beiden hauptsächlichen Fluggesellschaften, die Bremen (BRE) regelmäßig anfliegen. Die Flugstrecke Frankfurt – Bremen wird häufig und zu vielen unterschiedlichen Zeiten durchgeführt, was das Reisen nach Bremen kinderleicht macht. Der Flughafen Bremen trägt den offiziellen Namen “City Airport Bremen”, dem er voll und ganz gerecht wird. Nur wenige andere Flughäfen liegen so nah am eigentlichen Zentrum der Stadt wie der Bremer Airport. Die Distanz vom Flughafen zur Innenstadt beträgt gerade einmal 3,5 Kilometer. Die Anreise in Bremen ist somit ein Kinderspiel. Saß man eben noch im Flugzeug, steht man im nächsten Moment schon von der Bronzeplastik der Bremer Stadtmusikanten. Der Flughafen im Bremen (BRE) verfügt über sage und schreibe fünf Terminals, die allesamt für die Abfertigung aller Airlines genutzt werden. Lediglich der irische Billigflieger Ryanair operiert von einer speziell für ihn ausgebauten Frachthalle, dem heutigen Terminal E. Bremens City Airport ist äußerst gut an das Verkehrsnetz angeschlossen. Die Autobahnen A27, A1 und A281 verbinden den Flughafen ideal mit allen Himmelsrichtungen. Auch ist die Fahrt vom Flughafen zum Stadtzentrum äußerst einfach. Die Linie 6 der Bremer Straßenbahn AG fährt zu den Hauptverkehrszeiten alle sechs Minuten in Richtung Innenstadt. Und auch eine Taxifahrt ist problemlos möglich. Diese dauert rund 15 Minuten und kostet circa 18€.

Günstig und Last Minute nach Bremen fliegen – SKYCHECK.de nutzen und sparen!

Mit Last Minute hat man die ideale Möglichkeit, preiswert zu fliegen. Die bis kurz vor dem Abflug noch freien Plätze werden von der Fluggesellschaft zu extrem günstigen Preisen herausgegeben. SKYCHECK.de ruft alle aktuellen Flugverbindungen raus und zeigt Ihnen im Anschluss die besten Angebote an. Vergleichen und günstig Last Minute fliegen!

  • ab € 51
    Karlsruhe
    13:10
    Bremen
    10:20
    21:10 Std.
    1 Stopp(s), FR9773
    Ryanair
    1 Stopp(s)
    FR9773
    •  
  • ab € 63
    Berlin
    21:10
    Bremen
    10:20
    13:10 Std.
    1 Stopp(s), D82755
    Norwegian Air International
    1 Stopp(s)
    D82755
    •  
  • ab € 64
    Leipzig
    22:20
    Bremen
    16:00
    17:40 Std.
    1 Stopp(s), FR1599
    Ryanair
    1 Stopp(s)
    FR1599
    • Gefunden am 31.05.2017 um 19:15 Uhr. Reisedatum: 10.10.2017

Wissenswertes über Bremen: SKYCHECK.de informiert!

Bremen, die atemberaubende Kultur-Stadt in Norddeutschland, ist eine ideale Destination für jede Art von Städtetrip. Egal was Sie sucht – Bremen bietet es Ihnen. Die grüne Großstadt bietet nicht nur ihren rund 550.000 Einwohnern, sondern auch Reisenden alles, was das Herz begehrt. Viele Museen, ein buntes Nachtleben und Kultur, so weit das Auge reicht: das ist Bremen! Schlendern Sie durch die vielen engen und wunderschönen Gassen der Altstadt und staunen Sie über die atemberaubende Architektur der niederdeutschen Gotik. Bremen, die alte Hansestadt, die so grün ist wie kaum eine andere, sollte auf keinem Trip durch die deutschen Kulturstädte fehlen. Vor allem im Sommer lohnt sich ein Besuch, da die Stadt dann in ihrer ganzen Farbenpracht erstrahlt.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten und Must-Do´s in Bremen

Die Bremer Stadtmusikanten

Die wohl bekanntesten Botschafter Bremens sind die sagenumwobenen Bremer Stadtmusikanten. Finden kann man die bekannte Bronzeplastik, bestehend aus Esel, Hund, Katze und Hahn, direkt am Rathaus neben dem bekannten Ratskeller. Jeder Reisende, der einen Trip durch die norddeutsche Großstadt plant, sollte einen Besuch der Stadtmusikanten auf dem Zettel haben, denn hat man sie nicht gesehen, dann war man auch nicht Bremen. Gerhard Marcks Plastik aus dem Jahr 1951 versammelt jeden Tag unzählige Touristen und Besucher der Stadt. Selbst die Einheimischen kommen gerne an den vier aufeinander stehenden Tieren vorbei und greifen dem Esel kurz an die Hufe, denn das soll Glück bringen. Das Märchen, das von ihnen ausgeht, hat seinen Ursprung im bereits lange vergangenen Mittelalter. Es gibt mehrere Fassungen der Geschichte, jedoch blieb der Kern immer gleich. Die schwachen, alten oder niederen Tiere haben durch die Solidarität der anderen Tiere die Möglichkeit, sich erfolgreich gegen die Starken (die Wappentiere der Adligen) durchzusetzen. Besonders bekannt wurde die so rührende Geschichte durch die Brüder Grimm, die sie Anfang der 19. Jahrhunderts aufschrieben und der Welt zugänglich machten. Somit kennt die Bremer Stadtmusikanten wohl jeder – von den USA bis nach China. Nicht nur in Bremen, der Heimatstadt der Musikanten, sondern auch in vielen anderen Ländern der Welt wurden Esel, Hund, Katze und Hahn Denkmäler gesetzt. Der Mythos, der von ihnen schon seit so langer Zeit ausgeht, hält auch heute immer noch an und ist aus der Bremer Stadtgeschichte nicht mehr wegzudenken. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln kann die bekannte Bronzeplastik ganz leicht mit der Straßenbahn 2 oder 3 erreicht werden. Steigen Sie an der Haltestelle “Obernstraße” aus und schon sind Sie da. Ein kleiner Tipp: auch in Bremen gibt es nicht nur ein Denkmal der Musikanten. Wandern Sie durch die vielen engen Gassen der Stadt und halten Sie die Augen offen. Mit Sicherheit werden Sie das ein oder andere weitere Denkmal zu Gesicht bekommen. Die Bremer Stadtmusikanten sind ein absolutes Must-Do bei jedem Trip durch die grüne Hansestadt.

Bremens Kirchen

Bremen, die grüne Hansestadt, ist weltoffen, modern und immer offen für Gläubige aller Konfessionen. Doch selbst wenn man so gar nichts für Spiritualität übrig hat, lohnt sich der Besuch in Bremens so zahlreich vorhandenen Gotteshäusern allemal. Es ist vor allem die atemberaubende Architektur und das Mystische, das von den Kirchen ausgeht. Von daher zieht es jedes Jahr die Mehrzahl aller Reisenden in die hohen Kathedralen der Bremer Innenstadt. Doch nicht nur Kirchen lassen sich in Bremens Stadtzentrum finden – nein, sogar ein Kloster befindet sich direkt inmitten des Schnoorviertels, dem bekanntesten Stadtteil. Genießen Sie die Besinnung und die Ruhe, mitten im bunten Treiben der Altstadt. Das bekannteste Beispiel der Bremer Kirchen ist der St. Petri Dom. Diese evangelisch-lutherische Kirche verfügt über eine mehr als 1.200-jährige Geschichte und überzeugt Architektur-Besessene mit seinem frühgotischen Baustil. Der Dom lässt sich ganz leicht finden. Zwischen Rathaus und der Bürgerschaft stehen sind die beiden Türme zu sehen. Und auch aus der Ferne bietet der St. Petri Dom einen idealen Anhaltspunkt, falls man sich dann doch einmal in den engen Gassen der Stadt verlaufen hat. Ein ganz besonderes Rätsel liegt im Bleikeller des Doms. Dort kann die Geschichte der Mumie entdeckt werden. Mehr möchten wir an dieser Stelle aber nicht verraten. Doch auch Schlemmen kann man am Dom ausgiebig. Der Bibelgarten bittet zu Tisch. Hier kann man ideal bei einem Stück Kuchen und einer Tasse Kaffee oder Tee die Seele baumeln lassen und den Füßen etwas Erholung verschaffen. Doch ist der St. Petri Dom bei weitem nicht das Einzige, was Bremen zu bieten hat. Mitten im Schnoorviertel wartet das Birgittenkloster darauf, besucht zu werden. Hier wird Erholung groß geschrieben. Gäste dürfen gerne im Kloster unterkommen, am Leben der Nonnen teilhaben und einmal so richtig zur Ruhe kommen. Möchte man dann einmal eine Mischung aus Spiritualität und Kultur erleben, dann sollte man der Kulturkirche St. Stephani einen Besuch abstatten. Die im zweiten Weltkrieg nahezu vollkommen zerstörte Kirche wurde im Jahre 1950 wieder aufgebaut und stellt seitdem ein wichtiges Kulturzentrum Bremens dar. Hier finden Festkonzerte, Ausstellungen, Lesungen, Vorträge oder Theater-Aufführungen statt. Abwechslungsreicher kann ein Gotteshaus kaum sein. Wandert man dann im Laufe des Aufenthalts in Bremen an der Weserpromenade Schlachte entlang, fällt einem schnell die St. Martini Kirche auf. Dieses wunderschöne, im Jahre 1229 erbaute Backsteingebäude ist ein Paradebeispiel für die Baukunst der Gotik. Besonders die geschnitzte Kanzel und der barocke Orgelprospekt können sich sehen lassen. Zu erreichen ist die St. Martini Kirche entweder mit den Straßenbahnlinien 2, 3, 4, 6 und 8 oder mit den Bussen 24 und 25. Steigen Sie an der Haltestelle “Domsheide” aus und schon sind Sie da.

Die alten Viertel der Stadt

Bremen verfügt über eine Vielzahl von wunderschönen Stadtteilen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die innovative Überseestadt, das lebendige Ostertor und das historische und bereits eingangs erwähnte Schnoorviertel sind immer einen Besuch wert. Der wohl bekannteste Teil der Stadt ist wohl das Schnoorviertel. Hier reihen sich die wunderschönen Häuserfassaden des 15. und 16. Jahrhunderts dicht aneinander und lassen die Besucher staunen. Die schmalen, kleinen Fachwerkhäuser erinnern beim Schlendern durch die Gassen an Städte wie Brügge in Belgien, Lüneburg oder Lübeck. Der außergewöhnliche Name der Viertel lässt sich darauf zurückführen, dass damals die Häusereihen als “Schnoor” bezeichnet wurden, was im heutigen Hochdeutsch “Schnur” bedeutet. Das beweist, dass dieser Stadtteil Bremens schon früher für seine vielen kleinen Geschäfte und Wohnhäuser bekannt war. Es gibt allerdings noch einen weiteren Erklärungsversuch, der besagt, dass das Schnoorviertel einst der Hauptsitz des Fischerquartiers war. Die dort ansässigen Fischersleute produzierten dort vor allem Schnur für das Fischen. Und somit war klar, welchen Namen das damals namenlose Viertel bekommen sollte. Ein besonderes Highlight im Bremer Schnoorviertel ist der verkaufsoffene Sonntag. Dieser findet nicht 2 oder 3 Mal im Jahr statt, sondern tatsächlich an jedem Sonntag. Hier kann dann problemlos von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr eingekauft werden. Ein weiterer Höhepunkt ist die bekannte Böttcherstraße. Das rund 110 Meter lange Gesamtkunstwerk wurde in den 1920er Jahren erbaut und bietet seit jeher so einiges an Schätzen, darunter Werkstätten, Museen, eine umfangreiche Gastronomie und ein wunderschönes Glockenspiel. Wo früher noch die “Böttcher” wohnten und arbeiten (so nannte man damals die Fassbauer), ist heute die Kunst und das Kunsthandwerk zu Hause. Der bekannte Kaufmann und Erfinder des koffeeinfreien Kaffees Ludwig Roselius setzte sich Anfang des 20. Jahrunderts zum Ziel, den herunter gekommenen Straßenzug zu neuem Leben zu erwecken. Mithilfe der Architekten Eduard Scotland, Alfred Runge und Bernhard Hoetger gelang ihm es letztendlich auch. Zwischen der Weser und dem Marktplatz entstand somit eine atemberaubende Straße, die zum Ziel haben sollte, die niederdeutsche Kultur mitsamt ihrer Kunst, Sprache und dem Kunsthandwerk wieder zurück zu bringen. Jeder Bremer wird Ludwig Roselius auf immer dankbar sein, denn hier schlägt das freigeistige Herz der Stadt. Zieht man dann in Richtung des Bremer Marktplatzes, so fallen einem direkt das Rathaus und der Roland auf. Beide Bauwerke gehören offiziell zum UNESCO-Weltkulturerbe und erstrahlen tagtäglich im Glanz der Bremer Geschichte. Der Marktplatz ist einer der lebendigsten Punkte der Stadt. Vor allem an warmen Sommertagen ist der Platz vor dem Rathaus besonders stark besucht. Stellen Sie sich auf dem Hanseatenkreuz neben dem Roland einmal kurz hin und drehen sich im Uhrzeigersinn. Nun sehen Sie den St. Petri Dom, die Bürgerschaft und den Schütting. Dort, direkt am Schütting, befindet sich eine winzig schmale Gasse, durch die die Böttcherstraße gut erreicht werden kann – falls Sie von der tollen Straße nicht genug bekommen konnten und wieder zurück dorthin möchten. Doch sind die gerade erwähnten Stadtteile und Straßen nur ein Bruchteil dessen, was Bremen sonst noch so zu bieten hat. Wir sind uns sicher, dass Sie eine tolle Zeit haben werden. Hinter jeder Ecke lauert ein neuer Höhepunkt, den es zu entdecken gilt. Mit unseren Tipps finden Sie den perfekten Start in einen Urlaub, den Sie so schnell nicht vergessen werden.

Personen
×
Auswahl wird übernommen